EQS Group AG: Wachstumsstory intakt




22.12.17 08:01
Aktien Global

Die Analysten von GSC Research erwarten für die EQS Group AG mittelfristig auf Ertragsseite noch Belastungen. Hintergrund hierfür sei die weiter fortgeführte Internationalisierung und der Ausbau des Produktportfolios. Anschließend aber sei mit einer deutlich steigenden Profitabilität zu rechnen.


Nach Aussage von GSC sei EQS durch die in den vergangenen Jahren betriebene Internationalisierung mittlerweile an allen wichtigen Finanzplätzen der Welt vertreten. Als zweite Stoßrichtung neben der Internationalisierung forciere der Konzern zunehmend den Ausbau des Produktportfolios sowie die Erschließung neuer Kundengruppen. Dabei profitiere die Gesellschaft unverändert von den grundsätzlichen Markttreibern wie beispielsweise einer verstärkten Regulierungen und den damit gestiegenen Anforderungen an die Unternehmen.


Mittels cloud-basierter Lösungen, die eine hohe Skalierbarkeit der Erträge erwarten lassen, erschließe das Unternehmen nach Darstellung von GSC Research verstärkt den Wachstumsbereich Governance, Risk & Compliance (GRC). In diesem Rahmen solle der Konzern zu einem Technologieunternehmen ausgebaut werden. Dabei liege der Fokus für die nächsten Jahre zunächst auf Wachstum, langfristig solle aber mit einer EBIT-Marge von mindestens 25 Prozent das frühere Margenniveau wieder erreicht werden.


Demnach erwartet das Analystenteam für die nähere Zukunft ertragsseitig noch eine gewisse Durststrecke, bevor nach Abschluss der bis 2020 geplanten Investitionen in den Ausbau des Cloud-Geschäfts ein deutlicher Ergebnisschub eintrete. Parallel sollen aber laut GSC Research auch immer mehr Auslandsmärkte und neue Produkte mit steigenden Umsatzvolumina die Gewinnschwelle überschreiten und so mit positiven Ergebnisbeiträgen die Margenentwicklung von EQS unterstützen. Nach Meinung der Analysten stelle die solide Eigenkapitalquote ein gutes Polster in der anhaltenden und voraussichtlich zunächst noch relativ ertragsschwachen Investitions- und Wachstumsphase des Unternehmens dar. Daher sei man weiterhin von der grundsätzlichen Wachstumsstory von EQS mit dem Cashflow-starken Geschäftsmodell überzeugt.


Der von FCF veröffentlichte aktuelle „Valuation Monitor Q3 2017“ weise für Unternehmen aus dem Sektor Internetprodukte und -dienstleistungen mittlere Umsatz-Multiples von 3,5 für 2018 und 3,0 für 2019 aus. Bei dem derzeitigen EQS-Börsenkurs von 65,80 Euro bewegen sich die entsprechenden Multiples der EQS-Aktie auf Basis der Schätzungen von GSC bei 2,5 und 2,2, womit die EQS-Aktie laut GSC trotz des kräftigen Kursanstiegs der letzten Monate noch deutlich unterhalb der Branchenwerte liege.


Die Analysten von GSC stufen das Papier bei einem auf 70 Euro (zuvor: 58 Euro) erhöhten Kursziel unverändert als Halteposition ein.


(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)


Hinweis nach § 34b WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:


http://www.gsc-research.de/uploads/tx_mfcgsc/artikel/2017-12-21_EQS.pdf


Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.





 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
72,00 € 72,00 € -   € 0,00% 23.10./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005494165 549416 84,00 € 56,99 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
70,50 € -2,08%  23.10.18
München 70,50 € +1,44%  23.10.18
Xetra 72,00 € 0,00%  23.10.18
Berlin 72,50 € 0,00%  23.10.18
Stuttgart 70,50 € -0,70%  23.10.18
Düsseldorf 70,00 € -0,71%  23.10.18
Frankfurt 71,00 € -1,39%  23.10.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...