Daldrup und Söhne: Starkes erstes Halbjahr




12.10.18 14:10
Aktien Global

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge habe Daldrup & Söhne im ersten Halbjahr 2018 den Umsatz bei einer stabilen Gesamtleistung mehr als verdreifacht und die operative Marge deutlich verbessert. SMC-Analyst Holger Steffen hat daraufhin seine Margenschätzung für das Gesamtjahr angehoben, bleibt aber wegen eines Wermutstropfens beim Urteil „Hold“.


Das erste Halbjahr 2018 von Daldrup und Söhne sei aus Sicht von SMC-Research sehr stark ausgefallen. Dank größerer Schlussabrechnungen von Projekten habe der Umsatz bei einer in etwa stabilen Gesamtleistung (22 Mio. Euro) um 209,2 Prozent auf 17,1 Mio. Euro gesteigert werden können. Da erst mit dem Abschluss der Vorhaben auch der Großteil ihres Ergebnisbeitrags ausgewiesen werde, habe sich das positiv auf die Profitabilität ausgewirkt. Das EBIT habe sich um 141,7 Prozent auf 1,2 Mio. Euro erhöht, gleichbedeutend mit einem Anstieg der operativen Marge (in Relation zur Gesamtleistung) von 2,2 auf 5,4 Prozent.


Für das Gesamtjahr habe das Unternehmen das Ziel einer Gesamtleistung von 40 Mio. Euro und einer EBIT-Marge von 2 bis 5 Prozent bekräftigt. Auch wenn das Volumen der bis zum Bilanzstichtag durchführbaren Schlussabrechnungen dabei eine gewichtige Rolle spiele, halte SMC-Research die Guidance nun für gut erreichbar. Die Analysten rechnen weiterhin mit einer Gesamtleistung von 44 Mio. Euro und haben die Schätzung für die operative Rendite von 3,0 auf 3,7 Prozent angehoben.


Auch die Perspektiven darüber hinaus seien aus Sicht von SMC-Research aussichtsreich. Der gesicherte Auftragsbestand von Daldrup liege mit 62 Mio. Euro auf Rekordniveau, darüber hinaus bestehe eine wahrscheinlichkeitsgewichtete Auftragspipeline von 105 Mio. Euro. Mit Neuried und Puchheim stünden darüber hinaus zwei weitere eigene Kraftwerksprojekte vor der Realisierung.


Ein Wermutstropfen sei, dass sich die Inbetriebnahme des zweiten Wärmetauschers beim Kraftwerk Taufkirchen noch einmal verschoben habe und erst im ersten Halbjahr 2019 erfolgen solle. Damit stehe auch die finale Abnahme der Anlage weiter aus. Aus diesem Grund bleibe das Urteil von SMC-Research weiter „Hold“, obwohl die Analysten angesichts eines ermittelten fairen Wertes der Daldrup-Aktie von 14,30 Euro unverändert ein deutliches Kurspotenzial sehen.


(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 12.10.18, 14:10 Uhr)


Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/


Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958


Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 12.10.18 um 13:05 Uhr fertiggestellt und am 12.10.18 um 13:15 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.


Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2018/10/2018-10-12-SMC-Update-Daldrup_frei.pdf


Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.





 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
8,70 € 8,55 € 0,15 € +1,75% 14.12./21:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007830572 783057 14,60 € 8,55 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
8,70 € +1,75%  14.12.18
Berlin 8,50 € +0,59%  14.12.18
Düsseldorf 8,45 € 0,00%  14.12.18
Frankfurt 8,50 € 0,00%  14.12.18
München 8,50 € 0,00%  14.12.18
Stuttgart 8,50 € 0,00%  14.12.18
Xetra 8,55 € -1,16%  14.12.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...