DEFAMA AG: Weiterer Zukauf als Ergebnistreiber




20.07.17 07:24
Aktien Global

Die Analysten von SRC Research sehen die DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG auf einem erfolgreichen Weg. Das Unternehmen habe sein Portfolio mit dem jüngsten Zukauf attraktiv erweitert und verfüge über ausreichende Ressourcen, um weitere Objekte ohne Rückgriff auf frisches Eigenkapital zu akquirieren. Allerdings sei dies bereits im Aktienkurs berücksichtigt, weswegen die Analysten der Aktie aktuell nur begrenztes Potenzial zutrauen.


Das Unternehmen habe am 18.07.2017 den Zukauf von zwei Nahversorgungszentren mit Wohnanteilen bekannt gegeben. Die vermietbare Fläche belaufe sich nach Aussage der Analysten auf insgesamt 7.200 Quadratmeter und sei nahezu vollvermietet. Bei einem Kaufpreis von 3,75 Mio. Euro und einer jährlichen Nettomiete von 420 Tsd. Euro ergebe sich für die beiden Zukäufe eine nach Einschätzung von SRC Research attraktive Rendite von rund 11 Prozent (bei Vollvermietung).


Da mit dem Closing der Transaktion bereits für die nächsten Wochen zu rechnen sei, werde die Transaktion nach Einschätzung der Analysten entsprechend deutlich zum diesjährigen Jahresergebnis beitragen können.


Da DEFAMA momentan über Cash-Reserven von rund 2 Mio. Euro verfüge, könnte das Unternehmen im Laufe des restlichen Jahres noch weitere lukrative Zukäufe stemmen. Des Weiteren habe sich durch die vielen erfolgreichen Deals seit Unternehmensgründung das Standing des Unternehmens gegenüber Banken und Geldgebern deutlich verbessert, wodurch neue Zukäufe nach Auffassung der Analysten nun mit einem höheren Fremdkapitalanteil realisierbar sein sollten. Aufgrund dieser beiden Punkte sei davon auszugehen, dass das Unternehmen vor Mitte 2018 wohl keine weitere Kapitalerhöhung benötigen werde. Durch die sehr positive Kursentwicklung der DEFAMA-Aktie könne dieses Wachstum dann jedoch zu einem höheren Ausgabepreis je Aktie realisiert werden, wodurch nur eine geringere Anzahl an Aktien ausgegeben werden müsse.


Als Resultat dieser Überlegungen hat SRC Research die in seinem Modell unterstellte Aktienzahl reduziert und dementsprechend die Schätzungen für das Ergebnis je Aktie sowie für FFO je Aktie deutlich angehoben. Ebenso erhöht haben die Analysten ihre Erwartung bezüglich der Dividende, für 2017 rechnen sie nun mit 30 Cent je Aktie. Infolge dieser Anpassungen und der lukrativen Zukäufe hat SRC Research sein Kursziel von 7,50 Euro auf 9,00 Euro erhöht, das Rating aber vor dem Hintergrund der sehr starken Entwicklung der Aktie in den letzten Monaten (Plus von über 50 Prozent seit Jahresbeginn) von „Accumulate“ auf „Hold“ reduziert.


(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)


Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:


http://www.src-research.de/pdf/DEFAMA_19Juli2017.pdf


Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.


 







 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
11,70 € 11,85 € -0,15 € -1,27% 17.11./20:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A13SUL5 A13SUL 13,40 € 5,61 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
München 11,70 € -1,27%  17.11.17
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
26 DEFAMA Deutsche Fachmarkt . 16.11.17
RSS Feeds




Bitte warten...