BHB Brauholding Bayern-Mitte interessant




23.06.10 13:20
GBC AG

Augsburg (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der GBC AG, Philipp Leipold und Felix Gode, halten die Aktie der BHB Brauholding Bayern-Mitte AG (ISIN DE000A1CRQD6 / WKN A1CRQD) für ein interessantes Investment, das auf Basis des Zeichnungspreises von 2,80 EUR günstig erworben werden kann.

Der deutsche Biermarkt erleide bereits seit mehreren Jahren Absatzrückgänge. Dabei würden sowohl demografische Faktoren eine Rolle spielen, als auch Regulierungen, wie das Rauch- und Werbeverbot. Zudem erlebe die Branche einen ebenfalls seit Jahren anhaltenden Margendruck im Zuge von unterproportional zu den Erzeugerpreisen steigenden Verkaufspreisen.

Die BHB Brauholding Bayern-Mitte AG habe sich den sinkenden Absatzmengen am deutschen Biermarkt entziehen können und es sei dem Unternehmen gelungen, den Absatz des Kernproduktes Herrnbräu-Bier in den vergangenen Jahren zu steigern. Dies sei insbesondere auf den Export ins Ausland, dabei vor allem Italien, zurückzuführen gewesen. Aber auch die Anstrengungen zur Stärkung der Markenbekanntheit hätten die genannte Entwicklung unterstützt.

Ergebnisseitig sei die Entwicklung in den vergangenen Jahren ebenfalls zufriedenstellend verlaufen. Während der vergangenen drei Geschäftsjahre habe man die EBIT-Marge mit 1,4% konstant gehalten. Auf Basis des Jahresüberschusses sei sogar stets eine Steigerung, zuletzt auf 0,11 Mio. EUR, erzielt worden. Bemerkenswert sei dabei, dass die Ergebnisqualität stets auf einem sehr hohen Niveau gelegen habe. Bei einem EBIT von 0,21 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2009 sei ein operativer Cashflow in Höhe von 1,72 Mio. EUR erwirtschaftet worden. Das entspreche einer Cash Conversion Rate von 8,2.

In den kommenden Geschäftsjahren würden sich indes die Bemühungen des Unternehmens zur Kostenoptimierung bemerkbar machen. Über die vergangenen Jahre seien sowohl die Personalaufwendungen als auch die sonstigen betrieblichen Aufwendungen reduziert worden, was auch im laufenden und kommenden Geschäftsjahr positive Auswirkungen auf das Ergebnis haben werde. Zudem würden die Malzpreise, nach starken Preissteigerungen im Jahr 2008, wieder eine Normalisierung erfahren, so dass auch der Materialaufwand entsprechend entlastet werde.

Die Analysten würden im Zuge dieser Entwicklungen für das Geschäftsjahr 2010 ein EBIT in Höhe von 0,35 Mio. EUR erwarten. Dabei sei zu berücksichtigen, dass hierin die IPO-Kosten von erwarteten 0,20 Mio. EUR noch keine Berücksichtigung gefunden hätten. Aber auch in 2011 gehe man von einer weiteren Verbesserung des EBIT auf dann 0,37 Mio. EUR aus, was einer EBIT-Marge von 2,4% entspreche.

Insgesamt sollte das Unternehmen ab 2011 klar verbesserte Nettoergebnisse ausweisen, was dann mit einer attraktiven Dividendenzahlung einhergehen sollte. Für 2010 würden die Analysten auf Grund der IPO-Kosten zunächst nur eine kleine Dividende erwarten. In 2011 sollte sich die Dividendenrendite dann auf Basis des Zeichnungspreises von 2,80 EUR auf 3,9% belaufen. Auf Grund der verbesserten Ergebnisse als auch der erwartet niedrigeren Investitionen in den kommenden Geschäftsjahren sollte die BHB Brauholding Bayern-Mitte AG in den kommenden Geschäftsjahren deutlich über dem Jahresüberschuss liegende Free-Cashflows erzielen können. Dies bringe nicht nur die verbesserte Innenfinanzierungskraft zum Ausdruck, sondern auch die anhaltend hohe Ergebnisqualität.

Gemäß ihrem DCF-Modell hätten die Analysten einen fairen Wert pro Aktie der BHB Brauholding Bayern-Mitte AG in Höhe von 3,65 EUR ermittelt. Dies entspreche einem Aufschlag zum Zeichnungspreis, der bei 2,80 EUR liege, von rund 30%. Die Peer-Group-Bewertung indiziere sogar eine noch höhere Bewertung von 6,25 EUR pro Aktie. Zudem liege der Zeichnungspreis unterhalb des Buchwertes der Aktie von 3,32 EUR. Nicht zuletzt sei die Aktie mit einem Kurs-Free-Cashflow-Verhältnis für die Jahre 2010 und 2011 von 11,6, respektive 9,6, bewertet, die jeweils günstige Werte darstellen würden.

Insgesamt erachten die Analysten der GBC AG die BHB Brauholding Bayern-Mitte AG-Aktie als ein interessantes Investment, das auf Basis des Zeichnungspreises von 2,80 EUR günstig erworben werden kann. Die faire Bewertung des Unternehmens liege nach ihren Berechnungen deutlich höher. Auch diverse Bewertungskennzahlen würden indizieren, dass ein Zeichnungskurs von 2,80 EUR ein interessantes Einstiegsniveau darstelle. (Analyse vom 23.06.2010) (23.06.2010/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
hier klicken zur Chartansicht

Metadaten
KGV:34,72
Analysten:Herr Felix Gode
 Herr Philipp Leipold
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
München 3,06 € +0,66%  21.09.18
Berlin 2,92 € 0,00%  21.09.18
Frankfurt 3,00 € -3,23%  21.09.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
17 BHB Brauholding Bayern-Mitte A. 24.06.13
RSS Feeds




Bitte warten...