Accentro: Mehr Chancen als Risiken




12.05.22 06:50
Aktien Global

Nach Darstellung von SMC-Research habe die Accentro Real Estate AG zwar ihre Prognose erreicht, aber im Detail sei der Jahresabschluss durchwachsen ausgefallen. Unter anderem verweisen die Analysten auf das geringe Ankaufvolumen für das Vorratsvermögen, woraus sich in Zukunft niedrigere Verkaufsumsätze ergeben könnten. Dies gelte aber noch nicht für das laufende Jahr, für das der SMC-Analyst Adam Jakubowski die Wachstumsprognose von Accentro für gut begründet hält.


Accentro habe laut SMC-Research letztes Jahr den Umsatz um die Hälfte auf 192,7 Mio. Euro gesteigert und das EBIT um 30 Prozent auf 45,2 Mio. Euro erhöht, womit das Unternehmen die eigene Prognose erreicht habe. Unterhalb des EBIT sei das Ergebnis allerdings rückläufig gewesen, mit 11,8 Mio. Euro habe es um 28,5 Prozent unter dem Vorjahr gelegen. Somit biete der Jahresabschluss Licht und Schatten. Sehr überzeugend seien die Verkaufszahlen und die dabei erreichten Margen gewesen, was aber ergebnisseitig durch den starken Anstieg mehreren Kostenpositionen teilweise nivelliert worden sei.


Im Hinblick auf das laufende Jahr habe Accentro ein weiteres Umsatzwachstum und ein mindestens gleichbleibendes EBIT angekündigt. Angesichts des hohen Verkaufsvolumens, das bereits zum Jahresende beurkundet aber noch nicht vollzogen worden sei, und der anhaltend hohen Verkaufsdynamik halten die Analysten diese Prognose für gut erreichbar, weswegen sie ihre Schätzungen für 2022 entlang der Guidance modelliert haben.


Etwas vorsichtiger sind sie aber nun bezüglich der Frage, ob Accentro das aktuelle Verkaufsniveau auch in den nächsten Jahren nahtlos fortsetzen könne. Bisher hatten die Analysten das so unterstellt, aber nach dem letzten Jahr, in dem das Vorratsvermögen netto deutlich abgenommen habe, sei zumindest eine zwischenzeitliche Delle im Privatisierungsgeschäft ihres Erachtens wahrscheinlicher geworden.


Dieses Szenario haben sie nun in ihrem Modell abgebildet, woraus sich ein reduziertes Kursziel von 11,50 Euro ergeben habe. Damit liege dieses nun sogar unter dem NAV, der zum Jahreswechsel bei 12,29 Euro gelegen habe. Angesichts der (noch) geringen Profitabilität des Bestandsportfolios und der auch 2021 noch hohen Kostendynamik halten die Analysten dies aktuell aber auch für gerechtfertigt.


Gegenüber dem aktuellen Kurs signalisiere ihr Kursziel dennoch ein sehr hohes Aufwärtspotenzial von 160 Prozent. Dies dürfte daran liegen, dass die Börse derzeit die Turbulenzen um die Adler Group zum Anlass nehme, alle Unternehmen im Umkreis dieser Gesellschaft mit größerer Vorsicht zu behandeln. Da die Adler Real Estate AG mit 4,8 Prozent an Accentro beteiligt sei und eine offene Forderung gegenüber dem Accentro-Großaktionär Brookline Real Estate besitze, und da es im Aufsichtsrat personelle Verbindungen gebe, sei auch Accentro davon betroffen. Inwiefern sich aus der Situation Änderungen im Aktionariat ergeben könnten, sei derzeit nicht absehbar, doch operativ verneine das Unternehmen auf Nachfrage jede Verbindung zur Adler Group.


Gerade in diesem Umfeld dürfte auch die im Januar anstehende Refinanzierung der 250-Mio.-Euro-Anleihe laut den Analysten für die derzeit schwache Performance der Accentro-Aktie sorgen. Mit der sehr hohen Liquidität, die sich zum Jahresende auf 121,5 Mio. Euro belaufen habe, und dem großen für 2022 geplanten – und bereits zu einem signifikanten Teil mit beurkundeten Verträgen unterlegten – Verkaufsvolumen scheine Accentro aber gut vorbereitet, um das Thema nicht zu einer Herausforderung werden zu lassen.


Vor diesem Hintergrund sehen die Analysten aktuell mehr Chancen als Risiken bei der Accentro-Aktie und bestätigen ihr Urteil „Buy“ mit dem neuen Kursziel von 11,50 Euro. 


(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 12.05.2022 um 9:03Uhr)


Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/


Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958


Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 12.05.2022 um 7:55 Uhr fertiggestellt und am 12.05.2022 um 8:30 Uhr veröffentlicht.


 


Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2022/05/2022-05-12-SMC-Update-Accentro_frei.pdf


 


Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.





 
 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
4,26 € 4,18 € 0,08 € +1,91% 27.05./13:17
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0KFKB3 A0KFKB 8,70 € 4,04 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
4,12 € -3,29%  12:50
Xetra 4,26 € +1,91%  26.05.22
München 4,10 € +0,99%  08:09
Berlin 4,10 € +0,99%  08:02
Düsseldorf 4,10 € +0,49%  13:00
Stuttgart 4,12 € +0,49%  13:30
Frankfurt 4,20 € 0,00%  11:33
Hamburg 4,10 € 0,00%  08:15
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...